Bankenaufsicht: Gemeinschaftliche „Kredit-Müllhalde“ für Banken schaffen – Deutsche Sparer haften für Schulden aller EU-Länder

Alle Banken sollen die Möglichkeit haben, ihre "Schrottanleihen" in eine gemeinsame "Kredit-Müllhalde" abzuschieben, die durch die europäischen Staaten finanziert wird. Den Banken wird "das Ausfallrisiko abgenommen und diese Institute damit von europäischen - besonders deutschen - Sparern subventioniert". Dieser Vorschlag kommt von Andrea Enria, dem Vorsitzenden der Europäischen Bankenaufsicht. Der Beitrag Bankenaufsicht: Gemeinschaftliche „Kredit-Müllhalde“ für… über … Bankenaufsicht: Gemeinschaftliche „Kredit-Müllhalde“ für Banken schaffen – Deutsche Sparer haften für Schulden aller EU-Länder weiterlesen

Advertisements

Waren die EU Notkredite für Griechenland illegal? Der Versuch, das Geheimniss darum zu lüften könnte die Eurozone sprengen

Führende europäische Figuren haben heute mit dem Versuch begonnen, Licht in die dunklen Hinterzimmerabmachungen zu bringen, die hinter den kontroversen Notkrediten der EU für Griechenland stehen, was dem Euro einen weiteren harten Schlag versetzen könnte. Von Nick Gutteridge für http://www.Express.co.uk, 8. März 2017Politiker in Brüssel, die vom ehemaligen griechischen Finanzminister Yanis Varoufakis angeführt werden, verlangen… über … Waren die EU Notkredite für Griechenland illegal? Der Versuch, das Geheimniss darum zu lüften könnte die Eurozone sprengen weiterlesen

Medien: Manipulierte Nachrichten über die Ukraine Programmbeschwerde gegen Tagesschau

Wieder einmal haben Ex-Mitarbeiter vom öffentlichen Rundfunk eine Programmbescherde eingereicht, wer Sender RT berichtet Der ehemalige Tagesschau-Redakteur Volker Bräutigam und Friedhelm Klinkhammer, Ex-Vorsitzender des ver.di-Betriebsverbandes NDR, haben erneut Programmbeschwerde gegen die Ukraine-Berichterstattung der ARD eingereicht. RT Deutsch dokumentiert die Programmbeschwerde im Wortlaut. Programmbeschwerde gegen die @Tagesschau: Manipulierte Nachrichten über die #Ukraine |… über Medien: Manipulierte Nachrichten … Medien: Manipulierte Nachrichten über die Ukraine Programmbeschwerde gegen Tagesschau weiterlesen

ZDF-Chef bestätigt: Keine freie Berichterstattung bei ARD und ZDF

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk wird mit Zwangsgebühr am Leben gehalten. Es heißt, nur so wäre eine unabhängige und objektive Berichterstattung möglich. Doch offenbar glauben das - neben immer mehr Bürgern - nun auch die Mitarbeiter der Öffentlich-Rechtlichen nicht mehr. Der Beitrag ZDF-Chef bestätigt: Keine freie Berichterstattung bei ARD und ZDF erschien zuerst auf Online Nachrichten aktuell… über … ZDF-Chef bestätigt: Keine freie Berichterstattung bei ARD und ZDF weiterlesen

Bürgerinitiative „Rettet das Bargeld“ warnt vor Bargeldbegrenzung – Infoabend am 1. Februar

Die Bürgerinitiative „Rettet das Bargeld“ wurde im Juli 2016 gegründet und der Öffentlichkeit vorgestellt. Proponenten sind Dr. Friedrich Rödler, in verschiedenen öffentlichen Funktionen tätig, und Thomas Bachheimer, Präsident des europäischen Goldstandard-Institutes. Mit an Bord sind auch der engagierte Studentenvertreter Markus Ripfl sowie der ehemalige Dritte Nationalratspräsident Dr. Martin Graf als vierter Mitbegründer der Initiative. Bargeldabschaffung … Bürgerinitiative „Rettet das Bargeld“ warnt vor Bargeldbegrenzung – Infoabend am 1. Februar weiterlesen

Bis zu 9.400 Euro pro Flüchtling monatlich – Stadt Essen musste Knebelvertrag mit Asylheimbetreibern abschließen

Die horrenden Preise für die Unterbringung von Flüchtlingen in Essener Zeltdörfern sind nun bekannt geworden. Die Stadt Essen hatte der Presse Einblick in einen Vertrag mit Asylheimbetreibern gewähren müssen. Demnach hatte die Stadt bei minimaler Auslastung von Kapazitäten bis zu 9.400 Euro pro Asylbewerber monatlich zahlen müssen. Der Beitrag Bis zu 9.400 Euro pro Flüchtling… über … Bis zu 9.400 Euro pro Flüchtling monatlich – Stadt Essen musste Knebelvertrag mit Asylheimbetreibern abschließen weiterlesen

Pressekonferenz im Livestrem: Putin und Orban sprechen über Vertiefung ihrer wirtschaftlichen Zusammenarbeit

Der russische Präsident Wladimir Putin ist am Donnerstag nach Budapest gereist, um mit dem ungarischen Ministerpräsidenten Viktor Orban über eine Vertiefung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit der beiden Staaten zu sprechen. Die … Der Beitrag Pressekonferenz im Livestrem: Putin und Orban sprechen über Vertiefung ihrer wirtschaftlichen Zusammenarbeit erschien zuerst auf Online Nachrichten aktuell - Epoch Times (Deutsch). über … Pressekonferenz im Livestrem: Putin und Orban sprechen über Vertiefung ihrer wirtschaftlichen Zusammenarbeit weiterlesen

Wirtschaft: Immer weniger Deutsche Unternehmen in Russland tätig

Die Zahl der in Rußland tätigen Unternehmen mit deutscher Kapitalbeteiligung ist 2016 um sechs Prozent zurückgegangen. Das teilte die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) jetzt unter Berufung auf die russischen Steuerbehörden mit. Demzufolge waren Ende 2016 5.237 Unternehmen mit deutscher Kapitalbeteiligung in Rußland aktiv. Im Jahr zuvor waren es noch 5.583 Unternehmen. Der Rückgang sei mit sechs… über … Wirtschaft: Immer weniger Deutsche Unternehmen in Russland tätig weiterlesen

IWF stellt der Eurozone verheerendes Zeugnis aus

Darüber berichten die westlichen Qualitätsmedien eher verschämt: Der Internationale Währungsfonds (IWF) hat der Eurozone ein verheerendes Zeugnis für die vergangenen 20 Jahre ausgestellt. via Zuerst! In der Zeit von 1995 bis 2015 habe es bei den Teilnehmern der Währungsunion Hinweise auf geschönte Haushalte, exzessive Schuldenaufnahme und wiederholte Umgehungen von EU-Regeln gegeben. Dabei gebe es keine… über … IWF stellt der Eurozone verheerendes Zeugnis aus weiterlesen