Belgrad: Russische und Serbische Fan singen das Lied “Katjuscha” bei einem Treffen beider Klubs

Bei einem Treffen von Fans der Vereine Spartak Moskau und Roter Stern Belgrad sangen die Fans beider Teams das beliebte Lied über die “Putin-Orgel” 😉 Quelle: Ria Nowosti / RT

über Belgrad: Russische und Serbische Fan singen das Lied “Katjuscha” bei einem Treffen beider Klubs — Defensor Pacis

Advertisements

Die Justiz blutet aus

Viele Gerichtsverfahren dauern schon jetzt in Brandenburg länger als in anderen Bundesländern. Aus mehreren Gründen könnten sich die Probleme der brandenburgischen Justiz in den kommenden Jahren noch weiter verschärfen. Daten des Statistischen Bundesamtes zur durchschnittlichen Verfahrensdauer stellen dem Land Brandenburg ein wenig schmeichelhaftes Zeugnis aus. Im Jahr 2015 dauerten Strafverfahren vor Amtsgerichten beim Spitzenreiter, dem…

über Die Justiz blutet aus — Preußische Allgemeine Zeitung

Flüchtlinge mit zwei Ehefrauen in Deutschland: Beide können Sozialhilfe bekommen

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/fluechtlinge-mit-zwei-ehefrauen-in-deutschland-beide-koennen-sozialhilfe-bekommen-a1275501.html?meistgelesen=1

In Deutschland darf ein politischer Flüchtling eine staatlich anerkannte Zweitfrau, die auch Sozialhilfe bezieht, haben. Durch die Präsenz des Islam in Deutschland rückt ein Gerichtsurteil von 2004 wieder ins Rampenlicht.

Muslimische Pflegekraft wegen Arbeitsverweigerung entlassen: Sie wollte keinen Mann waschen

Muslimische Pflegekraft wegen Arbeitsverweigerung entlassen: Sie wollte keinen Mann waschen

Nur eine kurze Woche lang war die gebürtige Litauerin und Muslima in Deutschland für einen Pflegedienst tätig. Dann weigerte sie sich, auch Männer zu pflegen – insbesondere zu waschen – und wurde von ihrem Arbeitnehmer gekündigt. Das Unternehmen konnte nichts mit den Sonderwünschen der 40-jährigen anfangen, die sich nach eigenen Angaben nur integrieren wollte. Sie klagte nun ihren ehemaligen Arbeitgeber und verlor den Prozess vor dem Mannheimer Arbeitsgericht.

Muslima weiterhin uneinsichtig

Dieses gab dem Pflegeunternehmen, für das die Hilfskraft tätig war, nun Recht und bestätigte die Richtigkeit der Kündigung. Die Frau verstand dies indes garnicht und will weiter für ihr „Recht kämpfen zu arbeiten“. Sie lebe seit drei Jahren in Deutschland und wollte so einen Beitrag zur Integration leisten. In Litauen habe sie angeblich Medizin studiert, der Abschluss würde aber in Deutschland nicht anerkannt, beklagte sie vor dem Gericht. Und so musste sie sich mit solcherlei Jobs „durchschlagen“.

Keine Sonderwünsche wegen Religion

Die zuständige Richterin, Sigrid Bouwhis, zeigte Verständnis dafür, dass ein großes Unternehmen nicht Rücksicht auf derlei Befindlichkeiten nehmen kann: „Sie können Ihre Religion hierzulande frei ausüben. Aber an Ihrem Arbeitsplatz kann Ihnen nicht alles zurecht gezaubert werden.“ Sie empfahl der Muslima, sich an die Spielregeln zu halten. Diese sehe auch vor, rechtzeitig Klage zu erheben. Weil die Frau nämlich einen Tag zu spät gegen ihre Entlassung während der sechsmonatigen Probezeit geklagt hatte, sei diese Klage ohnehin unzulässig gewesen.,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

Hamburg: Möglicherweise „psychisch kranker“ Afghane prügelt mit Hammer auf Radfahrer ein

https://www.unzensuriert.at/content/0023328-Hamburg-Moeglicherweise-psychisch-kranker-Afghane-pruegelt-mit-Hammer-auf-Radfahrer

https://www.unzensuriert.at/sites/default/files/styles/artikelbild_volle_breite__728x330/public/unz-einzelfall-fertig.png?itok=JFQhAtms

Und täglich grüßt der Einzelfall. Foto: Montage unzensuriert.at

SNP accused of ’not respecting DEMOCRACY and trying to scupper Brexit‘

THE SNP has been accused of “not respecting democracy” after its deputy leader signalled that the push for another independence referendum in Scotland is aimed at scuppering Brexit.

über SNP accused of ’not respecting DEMOCRACY and trying to scupper Brexit‘ — Daily Express :: Politics Feed