Fundstück: Wortschöpfung der Woche: Flüchtlingsbaurecht

(Fundstück von Joachim Nikolaus Steinhöfel) Wortschöpfung der Woche: Flüchtlingsbaurecht

über Fundstück: Wortschöpfung der Woche: Flüchtlingsbaurecht — Achgut.com

Advertisements

Flüchtlinge

http://lepenseur-lepenseur.blogspot.de/2018/02/fluchtlinge.html

Flüchtlinge

von Fragolin

Das eigentliche Unwort des Jahres 2017, das eigentlich schon lange ein solches ist und wohl auch noch in den nächsten Jahren bleiben wird, ist „Flüchtling“. Man kann dieses Wort nicht mehr benutzen, ohne dass es sofort zu überschäumenden Emotionen kommt. Auf der einen Seite die Refugiphilen, für die jeder durch die Welt ziehende Nomade automatisch pauschal und generalisierend zum „Flüchtling“ mutiert, zum Edlen vom Elend getriebenen Goldmenschen, dem Harm und Lüge fremd sind und der auch sonst alle nur irgendwie positiven und liebenswerten Eigenschaften in sich vereinigt, anders als das hassenswerte spießigweiße Nachbarspack. Und auf der anderen Seite die Xenophoben, die alles Fremde ablehnen und pauschal und generalisierend zum Bösen an sich erklären. Der eigentliche Witz ist, dass es sich um zwei relativ kleine aber lautstarke Ränder handelt. Dazwischen zerrieben werden alle, die mit Realismus an die Völkerwanderung herangehen und zwischen Kriminellen, Glücksrittern und Hilfsbedürftigen unterscheiden.

http://lepenseur-lepenseur.blogspot.de/2018/02/fluchtlinge.html