Website

stop EU-Diktatur  ,  stop EU-Zensur  ,   blocked facebook  ,   blocked Twitter

web best.jpg

Advertisements

Presserat ändert Richtlinie: Bei Straftaten soll die Nationalität in der Regel nicht genannt werden

Der Presserat ergänzt seine Richtlinie zur Berichterstattung von Straftaten: Die Zugehörigkeit zu ethnischen, religiösen oder anderen Minderheiten soll im Normalfall nicht benannt werden. Die Sächsische Zeitung hält sich nicht an diese Richtlinie und gibt die Herkunft immer an. Der Beitrag Presserat ändert Richtlinie: Bei Straftaten soll die Nationalität in der Regel nicht genannt werden erschien…

über Presserat ändert Richtlinie: Bei Straftaten soll die Nationalität in der Regel nicht genannt werden — Online Nachrichten aktuell – Epoch Times (Deutsch)

Schaut endlich der Wahrheit ins Auge: Viele Einzeltäter bilden eine Armee!

In Paris soll ja angeblich wieder ein „Einzeltäter“ unterwegs gewesen sein. Wir haben mal alle Einzeltäter der letzten Zeit aufgelistet und irgendwie schaut das so aus, als ob eine Armee… [[ This is a content summary only. Visit my website for full links, other content, and more! ]]

über Schaut endlich der Wahrheit ins Auge: Viele Einzeltäter bilden eine Armee! — Jouwatch

NL: Geliefert wie gewählt

Die Wahl in den Niederlanden ist gelaufen, sozusagen die Mark-Rutte-Show ist vorbei, Geert Wilders steht wie geplant im Abseits, jetzt geht es munter weiter nach dem Motto: Wie bestellt, so geliefert. Mit dem Segen vom Rotterdamer Bürgermeister Ahmed Aboutaleb dürfen die Türken am Wochenende vor dem Hauptbahnhof gegen die Staatsgewalt demonstrieren, mal so richtig rumbrüllen […]

über NL: Geliefert wie gewählt — quotenqueen

Eine planlose Regierung

Wenn Angela Merkel im September die Bundestagswahl verliert, dann könnte dazu entscheidend Robin Alexander beigetragen haben. In seinem soeben veröffentlichten Enthüllungsbuch „Die Getriebenen – Merkel und die Flüchtlingspolitik“ zeichnet er die Chronik eines schockierenden Regierungsversagens nach.

Wenige Tage nach der Grenzöffnung vom 5. September 2015, als Zehntausenden Migranten, die sich in Ungarn gestaut hatten, der Zutritt nach Deutschland gewährt wurde, soll die Bundesregierung bereit gewesen sein, die Grenzen wieder unter Kontrolle zu bringen. Einsatzpläne waren fertig, Tausende Bundespolizisten und schweres Gerät in Marsch gesetzt. Der Vorhang hätte am Abend des 13. Septembers fallen können, der Spuk wäre zu Ende gewesen.

Der politische Wille fehlte,,,,,,

https://jungefreiheit.de/debatte/streiflicht/2017/eine-planlose-regierung/