Österreichs Innenminister will dem linken gewalttätigen Demotreiben ein Ende setzen

http://www.metropolico.org/2017/02/03/oesterreichs-innenminister-will-dem-linken-gewalttaetigen-demotreiben-ein-ende-setzen/

Österreichs Innenminister will dem linken gewalttätigen Demotreiben ein Ende setzen

Seit 2008 finden, durch linke und linksextreme Gruppierungen initiiert, Demonstrationen gegen den Wiener Akademikerball in der Hofburg statt. Das alljährliche gewalttätige Spektakel im Januar entwickelt sich immer mehr zum Gewalttourismus. Österreichs Innenminister Wolfgang Sobotka (ÖVP) will ein erleichtertes Demo-Verbot erreichen und »Versammlungsleiter« solcher Krawalldemos künftig für entstandene Schäden haftbar machen. Grüne und die SPÖ melden Kritik an.

Seit 2008 kommt es jährlich zu – teilweise behördlich untersagten – Demonstrationen gegen den Wiener Akademikerball, der seit 2013 von der Freiheitlichen Partei Österreichs (FPÖ) organisiert wird und der inoffizielle Nachfolger des Wiener Korporations-Balls (WKR-Ball) ist. »Ausrichter« der Demonstrationen gegen den Akademikerball sind mehrheitlich linksextreme »antifaschistische« Gruppierungen.

Linker Gewalttourismus

2014 kam es, wie Metropolico berichtete, zu einem wahren Gewaltexzess, als zwischen 6.000 und 8.000 »Demonstranten« – ebenfalls durch den gut vernetzten linken Gewalttourismus in Deutschland organisiert-  marodierend durch die Wiener Innenstadt zogen. Die Polizei wurde mit Pflastersteinen und Feuerwerkskörpern beworfen. Schaufensterscheiben gingen zu Bruch, Brandsätze wurden entzündet, Gäste des Balls zum Teil massiv angegangen und bedrängt. Die linken Demonstranten rekrutieren sich jedoch nicht nur aus österreichischen Organisationen. Bereist 2014 warb die Antifa in Österreich und Deutschland für Bustouren nach Wien. »Unseren Hass könnt Ihr haben«, hieß es damals. Auf linksextremen Internetforen wie Indymedia kursierten Aufrufe wie: »Die Veranstaltung aber ist und bleibt eines der größten Vernetzungstreffen der europäischen extremen Rechten. Deshalb wollen wir uns Burschenschaftern, der FPÖ und anderen Rechten auch dieses Jahr in den Weg stellen und ihren Ball blockieren.«,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,,

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s