Sexuelle Gewalt durch Migranten: Eine Frau spricht über ihre Erfahrungen

https://philosophia-perennis.com/2017/01/10/opfern-ein-gesicht-geben/

Sexuelle Gewalt durch Migranten: Eine Frau spricht über ihre Erfahrungen

(David Berger) Es ist sicher kein Zufall und wohl auch kaum alleine mit dem Opferschutz zu begründen, dass Politiker und Medien den Opfern des seit vergangenem Jahr zum Alltag gehörenden Terrors durch Migranten in Deutschland kein Gesicht geben.

Bewusst soll damit vermieden werden, dass die Menschen in unserem Land Empathie und in der Folge dann Wut auf die Terroristen und ihre Helfer sowie Helfeshelfer empfinden.

Solche Wut könnte nämlich tatsächlich dazu führen, dass eine größere Menge an Bürgern ihr Angst überwindet, ihre Komfortzone verlässt und politisch aktiv wird – gegen jene, die den unkontrollierten, teilweise sogar illegalen Zuzug von Millionen an Migranten ermöglicht haben.

Mit dieser Entscheidung verteidigen solche Politiker und die deren Interessen vertretenden Medien aber nicht nur ihre eigene Macht, sie bestrafen die Opfer mit der schlimmsten aller Strafen, die bereits die Antike kannte: der damnatio memoriae – der Auslöschung des Gedenkens an diese Opfer. Zugleich zeigen sie auch, wie wenig sie die Ängste der Überlebenden kümmern, besonders der Frauen und Kinder,die nach (versuchten) sexuellen Übergriffen häufig nur noch schwer traumatisiert, ihr Leben leben können.

***

Wir lassen eine dieser Frauen hier zu Wort kommen:

„Warum passiert das Dir?“, werde ich gefragt, nachdem ich geschildert habe, wie dunkelhäutige Männer unverfroren durch die ganze Bahn gelaufen sind, alle Sitze inspiziert und geschaut haben, was so da ist.

Ich habe zwei gefüllte Taschen dabei. Als ich aussteigen will, versuchen sie, sich von beiden Seiten an mich heranzudrängen, mich einzukeilen.

Ich lasse es nicht zu, laufe,,,,,,,,,,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s